Erste Inspirationen

Ich möchte aus meinem neu-erworbenem Stoff nun etwas schönes nähen. Als erstes nehme ich mir meinen braunen lederoptik-Stoff zur Seite. Er fällt weich und ist sehr fließend, beim kauf kam mir als erstes ein kleines Jäckchen in den Sinn. Ich fing an, mir ein Paar Ideen zu machen. Doch da ihr nicht sehen könnt, wie es in meinem Kopf aussieht habe ich ein Moodboard für euch erstellt.

capes1 Tagesoutfit bei LesMades, 2 fließende Silhouette- Cape von mono.gramm, 3 Cape aus Caschmere-  bei dem Label Glanz&Zauber, 4 Gesehen bei DaWanda

Heute Abend werde ich vermutlich mit dem Schnitt beginnen und noch ein Paar Drapierungen  mit dem  Stoff versuchen.

Im übrigem habe ich mir überlegt, in der Zeit in der ich in Berlin bin, ein kleines Projekt zu starten. Ich möchte eine Kollektion entwickeln- zumindest zeichnerisch (bzw. mit Illustrator) und vielleicht schnittechnisch. Doch dafür muss ich mir noch ein genaueres Thema überlegen. Ich möchte schon einmal für den Bachelor „proben“ oder vielleicht sogar vorarbeiten, wenn die Kollektion mir so gut gefällt. Doch das werde ich erst in Laufe der Zeit mitbekommen, denn ich bin ja nicht nur zum arbeiten hier in Berlin!

Wenn ihr ein Paar interessante Themen habt- freue ich mich über Vorschläge!

 

 

 

Advertisements

  1. Hey,
    bin vor einiger Zeit durch Zufall auf Deinen Blog gekommen und lese ihn gerne, auch wenn ich eigentlich keine Ahnung vom Mode, Schneidern usw. habe. Aber ich finde ihn interessant geschrieben und man bekommt richtig Lust, selbst mal zur Nähmaschine zu greifen…

    Aber zu dem Thema hätte ich eine Idee:
    Nimm Kontakt zu Le van Bo von der Webseite „Konstruieren statt konsumieren“ auf (https://www.facebook.com/buildmorebuyless und
    http://www.hartzivmoebel.blogspot.de/ ).

    Er wohnt auch in Berlin, hat die „Hartz IV Möbel“, z.B. den 24 EUR Chair entwickelt, arbeitet jetzt an Karma Chucks, die fair produziert werden.

    Und mit ihm zusammen designst Du eine „Hartz fair – Kollektion“, die schick ist, man einfach selbst nähen kann und wenig kostet, wenn man günstigen Stoff und Material nimmt.

    Und die Schnittmuster bietest Du – wie Le – gegen Geschichten an. Bei ihm ist es nämlich so, dass Du, wenn Du z.B. den „24 EUR Sessel“ bauen möchtest die Pläne kostenlos bekommst, aber ihm nach dem Bau berichten sollst, wie es funktioniert hat (wenn möglich auch mit Bildern).
    So etwas könntest Du auch machen…wäre sicher interessant, was die Leute so daraus machen und wie die Stücke dann bei ihnen aussehen…

    Liebe Grüße,
    Marco

    • Hey marco,

      vielen dank für deinen wirklich tollen kommentar! ich schaue grade mal auf den seitenm herum. die idee gefällt mir sehr gut. ich bin auch der meinung, das wenn man sachen selbst baut oder eben schneidert, sie einem mehr am herzen liegen. diese sachen behandelt man besser und sie sind oft für ewigkeit. konstruieren statt konsumieren ist ein wundervolles motto.
      ich werde mir mal noch mehr gedanken dazu machen und überlegen, wie ich das in meine weitere arbeit mit einfließen lassen kann.
      dankeschön!!

      liebe grüße

      tina

      • Hey Tina,
        danke schön! :-) Ich bin auch ein echter Fan von der Hartz-IV Möbel Idee

        Es wäre toll, wenn noch eine Modekollektion zum Nachschneidern dazu käme. Ich würde es auf jeden Fall ausprobieren und selbst losnähen. Man muss ja mal alles ausprobiert haben… :-D.

        Auf jeden Fall gebe ich Dir Recht: Selbst gemachte Dinge haben einen viel höheren Wert als Massenware.
        Ich züchte in meiner Freizeit Rosen und auch da ist mir eine ganz einfache, selbst gezüchtete Rose 1000x lieber als die schönste Sorte aus dem Laden.

        Ich freue mich schon darauf, Deine Kollektion hier zu sehen.

        Liebe Grüße,
        Marco

  2. Das klingt interessant, mit der Kollektion! Ich würd auf jeden Fall versuchen, was zu machen, was Basic ist, aber von den herrschenden Schnitten abweicht. Aber ich glaube, dass ich das schwierigste.

    Liebe Grüße
    Betti Bee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s